Das Barriquefass

Das Barriquefass ist ein Eichenfass, das heute vor allem zum Ausbau von Rot- oder Weißweinen dient. In der Regel umfasst es ein Volumen von 225 Litern. Das Volumen eines Barriques kann aber, je nach Region und gewünschtem Verwendungszweck, bei bis zu 700 Litern liegen. Beliebte Eichenlieferanten sind Frankreich, Deutschland, Amerika und die skandinavischen Länder. Bei Ausbau des Weines wird das Fass zur Lagerung genutzt.

Es dient dazu das Aromaspektrum und die Gerbstoffe (Tannine) mit Komponenten aus dem Holz wie z.B. Vanille, Rauch und Leder abzurunden. Je neuer das Fass, desto größer sein Einfluss auf den Geschmack. Bis zu drei Mal kann ein Fass verwendet werden wenn man den geschmacklichen Effekt erzielen möchte. Außerdem wird der Wein durch den minimalen Luftaustausch beeinflusst. Der Wein erhält dadurch eine leichte oxidative Reife.